Aktuell
News
Messwerte im Detail
Diagramme
Archiv
Wettervorhersage
Wettergefahren

Astro & Geo
Gesundheit
Regen
Pegel
Gästebuch
Kontakt
Impressum
Datenschutz
App

Leicht bewölkt bei 20.7 °C – Luftdruck: 1023.7 hPa – Wind: W 9.7 km/h
Messwerte von 20:14 Uhr; Warnsymbol: Datenbasis DWD; Wetterzustand powered by OpenWeatherMap, CC BY-SA 4.0
Pollenflug
Biowetter
UV-Index
Luftqualität
Radioaktivität
Wetterfühligkeit
 
INFO
Das Wetter beeinflusst Wohlbefinden, Leistungsfähigkeit und Gesundheit des Menschen auf vielfältige Weise. Neben allgemeinen Befindlichkeitsstörungen wetterfühliger Personen werden Wettereinflüsse mit verschiedenen Krankheitsbildern wie beispielsweise kardiovaskulären Erkrankungen in Verbindung gebracht. Zahlreiche biometeorologische Studien zeigen einen Zusammenhang zwischen einem gehäuften Auftreten von gesundheitlichen Beschwerden während bestimmter Wetterlagen. Die Vorhersagen der Gefahrenindizes für Wetterfühlige bieten die Möglichkeit, den Wettereinfluss bei der individuellen Tagesplanung zu berücksichtigen und helfen vor allem älteren und kranken Menschen, zusätzliche Belastungen zu vermeiden. Damit können nicht nur Risiken für die Gesundheit vermindert, sondern auch die allgemeine Lebensqualität erheblich gesteigert werden. (Quelle: DWD)
 
  HEUTE NACHMITTAG     MORGEN VORMITTAG  
  Allgemeinbefinden     Allgemeinbefinden +
  Asthma     Asthma +
  Herz und Kreislauf (niedriger Blutdruck)     Herz und Kreislauf (niedriger Blutdruck) +
  Herz und Kreislauf (Bluthochdruck)     Herz und Kreislauf (Bluthochdruck) +
  Rheuma (entzündlich)     Rheuma (entzündlich) +
  Rheuma (degenerativ)     Rheuma (degenerativ) +

Datenbasis/Quelle: DWD



GEFAHRENINDIZES
Die Gefahrenindizes für Wetterfühlige weisen für verschiedene medizinische Formenkreise (Herzkreislauferkrankungen, rheumatische Erkrankungen, Atemwegserkrankungen, allgemeine Befindensbeeinträchtigungen) auf den vom aktuellen Wetter zu erwartenden Stress für den menschlichen Organismus (Biotropie) hin. (Quelle: DWD)
positiver Einfluss
kein Einfluss
geringe Gefährdung
hohe Gefährdung
 
Thermischer Gefahrenindex
 
INFO
Der thermische Gefahrenindex beruht auf der Bewertung der meteorologischen Umgebungsbedingungen über die gefühlte Temperatur. Die Beanspruchung des Organismus und damit die gesundheitliche Gefährdung steigt mit zunehmender Abweichung vom Behaglichkeitsbereich (0 bis 20 °C gefühlte Temperatur) sowohl zum Warmen als auch zum Kalten hin. Verhaltensanpassung wie beispielsweise angepasste Bekleidung oder das Vermeiden direkter Sonne unter warmen Bedingungen verringern die Gefährdung. (Quelle: DWD)
 
HEUTE NACHMITTAG MORGEN VORMITTAG
schwache Wärmebelastung keine Belastung

Datenbasis/Quelle: DWD



FARBZUTEILUNG
sehr starke Kältebelastung
starke Kältebelastung
mäßige Kältebelastung
schwache Kältebelastung
kein Einfluss
schwache Wärmebelastung
mäßige Wärmebelastung
starke Wärmebelastung
sehr starke Wärmebelastung