Aktuell
News
Messwerte im Detail
Diagramme
Archiv
Wettervorhersage
Wettergefahren

Astro & Geo
Gesundheit
Regen
Pegel
Gästebuch
Kontakt
Impressum
Datenschutz
App

Leicht bewölkt bei 4.3 °C – Luftdruck: 1003.6 hPa – Wind: SSO 6.5 km/h
Messwerte von 01:16 Uhr; Warnsymbol: Datenbasis DWD; Wetterzustand powered by OpenWeatherMap, CC BY-SA 4.0
Sonnensystem
Sonne
Mond
ISS
Erdbeben

Merkur
Venus
Erde
Mars
Jupiter
Saturn
Uranus
Neptun
Mond 99.7 %
 
     
         
00:00 02:00 04:00 06:00 08:00 10:00 12:00 14:00 16:00 18:00 20:00 22:00 00:00
 
AKTUELL
Richtung 209° (SSW)
Höhe 46.9°
Abstand Mond-Erde 395790 km
Datenbasis: timeanddate.com12.11.2019, 01:15 Uhr
 
MONDAUFGANG / MONDUNTERGANG
Als Mondaufgang bzw. Monduntergang wird der Zeitpunkt bezeichnet, zu dem der obere Rand der Mondscheibe den Horizont über- bzw. unterschreitet.
07:10 Uhr 17:12 Uhr
 
MONDPHASE
Als Mondphasen bezeichnet man die wechselnden Lichtgestalten des Mondes. Sie entstehen durch die perspektivische Lageänderung seiner Tag-Nacht-Grenze relativ zur Erde während seines Erdumlaufes. Die rote Zahl kennzeichnet die aktuelle Mondphase.
Vollmond (99.7 %)
Nächster Vollmond: Heute, 14:34 Uhr
Nächster Neumond: 26.11.19, 16:06 Uhr
 
MONDFINSTERNIS
Totale Mondfinsternis vom 21.01.2019 Verlauf der totalen Mondfinsternis vom 21.01.2019
Am 10.01.2020 findet von 18:07 Uhr bis 22:12 Uhr die nächste Halbschatten-Mondfinsternis statt. Diese ist schwer von einem normalen Vollmond zu unterscheiden, da der Halbschatten der Erde nicht besonders dunkel ist.
Eine Mondfinsternis findet statt, wenn sich die Erde zwischen Sonne und Mond befindet. Somit ist eine Mondfinsternis nur bei Vollmond möglich. Da die Mondbahn gegen die Erdbahn geneigt ist, findet nicht bei jedem Vollmond eine Mondfinsternis statt. Dies ist nur dann der Fall, wenn der Mond sich auf einem Schnittpunkt zwischen Mond- und Erdbahn befindet, einem sogenannten Mondknoten. Dann gerät der Mond in den Schatten der Erde. Man unterscheidet zwischen drei Typen von Mondfinsternissen: Der Halbschatten-, der partiellen und der totalen Mondfinsternis.

Ablauf einer totalen Mondfinsternis:
Abkürzungen:
H: Halbschatten
K: Kernschatten
Hinweis: Die Abbildung ist nicht maßstabsgetreu!

– Eintritt in den Halbschatten (1 > 2)
– Halbschattenfinsternis (2)
– Eintritt in den Kernschatten (partielle Phase) (2 > 3)
– Totale Phase (3)
– Austritt aus dem Kernschatten (partielle Phase) (3 > 4)
– Halbschattenfinsternis (4)
– Austritt aus dem Halbschatten (4 > 5)

Da die Mondbahn etwa 5° gegen die Erdbahn geneigt ist, gibt es auch Halbschatten-Finsternisse, bei denen der Mond nur (teilweise) in den Halbschatten, und partielle Mondfinsternisse, bei denen der Mond nur teilweise in den Kernschatten der Erde eintritt:
Links: Halbschatten-Mondfinsternis; Mitte: Partielle Mondfinsternis; Rechts: Totale Mondfinsternis
 
STECKBRIEF
Durchmesser 3476 km
Größenverhältnis zur Erde
Abstand zur Erde 356400 bis 406700 km
Masse 7.349·1022 kg (1.23 % Erde)
Ortsfaktor/Schwerkraft 1.62 m/s2 (16.5 % Erde)
Bahngeschwindigkeit 3680 km/h
Umlaufzeit 27.3 Tage
Achsneigung 6.7°
Max. scheinbare Helligkeit -12.7 mag
Besonderheiten Einziger von Menschen betretener fremder Himmelskörper
Mehr: Wikipedia