Aktuell
News
Messwerte im Detail
Diagramme
Archiv
Wettervorhersage
Wettergefahren

Astro & Geo
Gesundheit
Regen
Pegel
Gästebuch
Kontakt
Impressum
Datenschutz
App

Leicht bewölkt bei 35.6 °C – Luftdruck: 1017.8 hPa – Wind: O 1.4 km/h
Messwerte von 15:45 Uhr; Warnsymbol: Datenbasis DWD; Wetterzustand powered by OpenWeatherMap, CC BY-SA 4.0
Sonnensystem
Sonne
Mond
ISS
Erdbeben

Merkur
Venus
Erde
Mars
Jupiter
Saturn
Uranus
Neptun
Sonne Tag
 
     
                     
00:00 02:00 04:00 06:00 08:00 10:00 12:00 14:00 16:00 18:00 20:00 22:00 00:00
 
AKTUELL
Richtung 231° (SW)
Höhe 50.3°
Abstand Sonne-Erde 152.0 Mio. km
Quelle Image: swpc.noaa.gov23.07.2019, 15:46 Uhr
 
DÄMMERUNGSPHASEN
SONNENAUFGANG / SONNENUNTERGANG
Als Sonnenaufgang bzw. Sonnenuntergang wird der Zeitpunkt bezeichnet, zu dem der obere Rand der Sonnenscheibe den Horizont über- bzw. unterschreitet.
05:45 Uhr 21:32 Uhr
BÜRGERLICHE DÄMMERUNG
Morgens beginnt die bürgerliche Dämmerung, auch zivile Dämmerung genannt, wenn der Mittelpunkt der Sonnenscheibe den Tiefenwinkel von 6 Grad unterhalb des Horizonts überschreitet und endet mit dem Sonnenaufgang. Abends beginnt die bürgerliche Dämmerung mit dem Sonnenuntergang und endet, wenn der Mittelpunkt der Sonnenscheibe den Tiefenwinkel von 6 Grad unterhalb des Horizonts unterschreitet. Die bürgerliche Dämmerung ist die hellste Dämmerungsphase. In der Regel benötigt man draußen kein künstliches Licht, um den meisten Aktivitäten nachzugehen. Die Uhrzeiten geben morgens den Beginn und abends das Ende der bürgerlichen Dämmerung an.
05:03 Uhr 22:14 Uhr
NAUTISCHE DÄMMERUNG
Während der nautischen Dämmerung befindet sich der Mittelpunkt der Sonnenscheibe 6 bis 12 Grad unterhalb des Horizonts. Für die meisten Aktivitäten im Freien wird künstliches Licht benötigt. Die Uhrzeiten geben morgens den Beginn und abends das Ende der nautischen Dämmerung an.
04:05 Uhr 23:12 Uhr
ASTRONOMISCHE DÄMMERUNG
Als astronomische Dämmerung wird der Zeitraum bezeichnet, in dem die Sonnenscheibe 12 bis 18 Grad unterhalb des Horizonts steht. Die meisten Sterne sind jetzt am Himmel sichtbar. In den Sommermonaten wird diese Dämmerungsphase nicht vollständig durchlaufen. In diesem Fall wird "––:–– Uhr" angezeigt.
02:30 Uhr 00:44 Uhr (+1)
TAGESLÄNGE
Als Tageslänge wird die Zeit zwischen Sonnenaufgang und Sonnenuntergang bezeichnet. Sie beträgt heute:
15 Stunden 47 Minuten
 
SONNENAKTIVITÄT
Die LASCO-Koronographen liefern Bilder der inneren (C2, rot) und äußeren (C3, blau) Sonnenkorona, indem sie das direkte Sonnenlicht blockieren.
Kp-INDEX
Aktuell: 2
Der Kp-Index ist ein Maß für die Sonnenaktivität und reicht von 0 bis 9. Je höher der Wert ist, desto aktiver ist die Sonne. Er basiert auf Messungen der letzten drei Stunden an acht Magnetometern weltweit. Ab einem Kp-Index von 7 besteht sogar in Köln die Möglichkeit, Polarlichter zu sehen.
POLARLICHTVORHERSAGE
Quelle: swpc.noaa.gov23.07.2019, 15:45 Uhr
 
SONNENFINSTERNIS
Am 10.06.2021 findet die nächste partielle Sonnenfinsternis statt. Sie beginnt um 11:22 Uhr und endet um 13:28 Uhr. Dabei wird nur ein kleiner Teil der Sonne vom Mond verdeckt sein. Die nächste totale Sonnenfinsternis über Deutschland findet erst am 03.09.2081 statt. Am 25.05.2142 kann man von Köln aus eine totale Sonnenfinsternis beobachten, allerdings zieht sich der südliche Rand der Totalitätszone genau durch das Kölner Stadtgebiet. So wird die Totalität in Niehl etwa 20 Sekunden andauern, in der Kölner Innenstadt wird sich nur eine (sehr tiefe) partielle Sonnenfinsternis beobachten lassen. ACHTUNG: Eine Sonnenfinsternis darf niemals ohne eine spezielle Schutzbrille beobachtet werden – Erblindungsgefahr!
Eine Sonnenfinsternis findet statt, wenn sich der Mond zwischen Sonne und Erde befindet. Somit ist eine Sonnenfinsternis nur bei Neumond möglich. Da die Mondbahn gegen die Erdbahn geneigt ist, findet nicht bei jedem Neumond eine Sonnenfinsternis statt. Dies ist nur dann der Fall, wenn der Mond sich auf einem Schnittpunkt zwischen Mond- und Erdbahn befindet, einem sogenannten Mondknoten. Da der Schattenbereich des Mondes zudem eine recht kleine Fläche besitzt, lässt sich immer nur auf einem kleinen Teil der Erde eine Sonnenfinsternis beobachten. Man unterscheidet zwischen drei Typen von Sonnenfinsternissen: Der partiellen, der totalen und der ringförmigen Sonnenfinsternis.

Entstehung einer Sonnenfinsternis:
Hinweis: Die Abbildung ist nicht maßstabsgetreu!

Da der Kernschattenbereich des Mondes eine sehr kleine Fläche besitzt, kann eine totale Sonnenfinsternis nur auf einem etwa 50 bis 100 km breiten Streifen, der Totalitätszone, beobachtet werden. Während einer totalen Sonnenfinsternis wird es für kurze Zeit stockdunkel und die Korona (äußere Atmosphäre der Sonne) wird sichtbar. Außerhalb der Totalitätszone ist eine partielle Sonnenfinsternis zu sehen - je weiter von dieser entfernt, desto weniger ist die Sonne vom Mond bedeckt. Befindet sich der Mond in Erdferne, reicht seine scheinbare Größe nicht aus, um die Sonne vollständig zu bedecken. Es kommt dann zu einer ringförmigen Sonnenfinsternis, bei der ein kleiner Rand (Ring) um die Sonne sichtbar bleibt.
Links: Partielle Sonnenfinsternis; Mitte: Totale Sonnenfinsternis; Rechts: Ringförmige Sonnenfinsternis
 
STECKBRIEF
Durchmesser 696342 km
Größenverhältnis zur Erde
Abstand zur Erde 147.1 bis 152.1 Mio. km
Masse 1.988·1030 kg (332946 Erdmassen)
Ortsfaktor/Schwerkraft 274 m/s2 (27.9-fach Erde)
Rotationsperiode 25.4 Tage
Achsneigung 7.3°
Max. scheinbare Helligkeit -26.7 mag
Oberflächentemperatur 5500 °C
Photosphäre Zusammensetzung Wasserstoff: 92.1 %, Helium: 7.8 %, Sauerstoff: 0.0005 %, Kohlenstoff: 0.00023 %, Neon: 0.0001 %, Stickstoff: 0.00007 %
Planeten 8
Mehr: Wikipedia